Eni’s äppelkaka

Die Apfelzeit muß man ausnutzen. Apfelkuchen in allen Variationen. Jetzt im Herbst gibt es die besten Sorten zum Backen. Gravensteiner, Jonagold, Elstar und Boskoop grün, oder rot. In den Läden sind leider meist nur die sogenannten „Tafeläpfel“ vertreten. Süß und saftig, zum Backen völlig ungeeignet. Die Backsorten findet man auf Märkten, Hofläden, Landhandel und auf dem Eierwagen. Wer in der Stadt wohnt, wird das kaum kennen. Hier, etwas ländlich, fährt einmal in der Woche der „Eieronkel“ durch die Straßen. Im Wagen hat er Eier, Butter, Milch und Äpfel. Praktische Sache! Nachdem nun die Äpfel soweit sind, laßt uns backen. Dies Rezept habe ich einmal in Schweden gefunden. Es ist schlicht, aber seeehr lecker! Ich habe die Mengenangaben jetzt nicht umgerechnet, da ich glaube, jeder hat einen Meßbecher zu hause. Ich finde die skandinavische Methode sehr schön, man spart sich die Waage. Kurz in’s Gedächtnis rufen: 1 Deziliter/dl = 100 Milliliter/ml. Wir brauchen:

220g Butter / Margarine

3 dl Milch

4 Eier

3 dl Zucker

6 dl Mehl

4 TL Backpulver

1 Tütchen gehackte Mandeln

Äpfel

Zimt

Die Milch erhitzen und darin die Butter schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Zucker und Eier verquirlen, mit der Butter/Milch mischen. Mehl mit Backpulver dazu geben und verrühren. Nicht verwirren lassen, der Teig ist sehr flüssig! Den Teig auf ein gefettetes Backblech geben. Nun die Äpfel schälen und in dünnen Scheiben, oder Stückchen auf den Teig geben. Die Apfelstücke sinken ein, macht aber nix. Die Mandeln darüber geben und mit Zimt und noch etwas Zucker bestreuen. Im heißen Ofen bei 200° für 20 Min. backen. Und ja, 20 Minuten reichen völlig aus!Hmmm… der schmeckt einfach nach meeehr! Was noch besser ist, er schmeckt nach einem Tag durchziehen richtig gut und das verliert sich auch nach zwei, oder drei Tagen nicht. Also auch für einen kleinen Haushalt gut geeignet.Wer ein wenig schwedisch verstehen kann, dem empfehle ich zwei sehr schöne Backbücher: „Sju Sorters Kakor“ ( sieben Sorten Kuchen ) und „Rutiga Bakboken“, beide aus dem ICA bokvörlag. Von Deutschland aus leider nicht zu beziehen. Also auf nach Schweden und Bücher holen! Na, Lust auf Kuchen? 🙂 Guten Appetit!

Advertisements

Eine Antwort zu “Eni’s äppelkaka

  1. Elin Andrea Steffen

    Hallo,

    es ist absolut kein Problem diese wunderbaren Backbücher und auch die tollen Kochbücher dazu zu bestellen und zwar unter bokus.com! Voraussetzung vielleicht auch ein paar Wörter schwedisch.
    Liebe Grüße
    Elin Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s