Apfelkuchen aus dem „Sansibar“

Steph hatte es ja schon einige Male erwähnt, das Lecker Sonderheft der Sylter Sansibar. Der Apfelkuchen sieht nicht nur lecker aus, er schmeckt auch nach viel, viel mehr 😉

  1. 1,5 Kg säuerliche Äpfel,
  2. 325 g Zucker
  3. 325 g weiche Butter
  4. 450 g Mehl
  5. 6 Eier
  6. 3 gstr. Tl Backpulver
  7. 8 El Sahne
  8. 2 El Rum
  9. 2 – 3 El Brauner Zucker
  10. Fett und Brösel für die Form

Eine Form von ca. 24 x 35 cm fetten und mit Bröseln ausstreuen. Butter und Zucker mit dem Schneebesen schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, darübersieben und mit Sahne und Rum kurz unterrühren. Hälfte Teig in die Form streichen. Mit den geschälten, geviertelten Äpfeln belegen und den Rest Teig darauf geben. Mit braunem Zucker bestreuen.

Im heißen Backofen bei 175°C ca. 20 Min backen. Die Temperatur auf 150°C herunterschalten und weitere 40- 50 Min. weiterbacken. Auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen. Dazu schmeckt geschlagene Sahne.

Wir haben den Rum durch 2 – 3 TropfenRumaroma ersetzt, da wir  Rum so gar nicht mögen. Der Kuchen ist super locker und saftig. Aber er muß raus aus der Form. Falls etwas übrig bleibt…

Advertisements

Eine Antwort zu “Apfelkuchen aus dem „Sansibar“

  1. Was wird mit der anderen Hälfte des Teigs gemacht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s